29525 Uelzen - Sternplatz 8
+49 581 22549200
info@wellregain.com

Wir über uns

Wir sind ein eingespieltes Team:

Dipl. Ing. Jürgen Harder

Geschäftsführer ist Dipl.-Ing. Jürgen Harder; er befasst sich seit über 10 Jahren mit dem Thema Luft.

Dr. Wolfgang Kufahl

Medizinischer Berater ist der Zahnarzt mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Umweltzahnmedizin Dr. med. dent. Wolfgang Kufahl. Sein Themenbereich ist die Anwendung von Leitfähige Luft® im Bereich der Medizin.

Tim Stoffregen

Zuständig für die Einhaltung der gewünschten Parameter in Hinblick auf die Reinheit der Luft ist der Diplom-Biologe Tim Stoffregen

Als Referenten der Akademie Bauen-Wohnen-Gesundheit beschäftigen wir uns primär mit  gesundem Bauen, Wohnen, Leben und Arbeiten.  Unser Augenmerk  gilt der Forschung und Lehre in diesem immer mehr an Bedeutung gewinnenden Bereich.

Unser Antrieb ist die Neugier: wir suchen Lösungen und Wege, die den Menschen das Leben und vor allem das Überleben möglich macht in einer sich ständig verändernden, fort schreitenden  Welt.

Fortschritt – das ist der Puls unserer Zeit. Ein Fortschritt, der uns vieles einfacher, leichter und schöner macht, Fortschritt den wir nicht missen möchten. Doch Fortschritt beeinflusst auch unsere Gesundheit: Elektrosmog, Wohn- und Umweltgifte, Schimmelpilze & Co. sind für viele Krankheiten verantwortlich, die explosionsartig zunehmen. 

Nicht erst das „Dieselgate“ zeigte uns, wie immens wichtig die Qualität unserer Atemluft ist: nach dem Holzschutzmittelskandal der 80er Jahre verzeichnen wir jetzt eine zunehmende Luftverschmutzung in den Innenräumen, einen explosionsartigen Anstieg von Schimmelpilz & Co sowie eine täglich steigende Anzahl an Gebrauchs- und Verbrauchsstoffen wie Insektengifte, Stoffe, Farben, Putzmittel und Kosmetik, die unsere Luft und somit auch unsere Gesundheit stark belasten. Ein Gemisch aus einer Vielzahl von Stoffen, von dem wir das ausgehende Gefahrenpotential gar nicht einschätzen können.

Die Folge: immer mehr Menschen klagen über eine Vielzahl unspezifischer Symptome, die es noch vor wenigen Jahren in dieser Häufung und Art nicht gab. 

Klar ist: zum Leben und Arbeiten benötigen wir reine Luft wie in der Natur – frei von Schadstoffen, mit einem ausgewogenen Verhältnis von positiven und negativen Sauerstoffionen. 

So soll unsere Atemluft sein:

kühl

staubfrei

trocken

frei von Schadstoffen

geruchsneutral

mit hohem Anteil negativer Luftionen

Doch woher nehmen, wenn nirgendwo zu finden?

Diese Frage stellen wir, die Referenten der Akademie Bauen-Wohnen-Gesundheit uns schon seit längerer Zeit – und die ewige Neugier nach optimalen Lösungen trieb uns in die Ferne: wir machten uns auf in die Schweiz – dort wurden wir fündig!

Auf Einladung von Herrn Schürmann, Inhaber der Schweizer s-leit swissengineering AG, besuchten wir den Neubau des Luzerner Kantonsspitals. Im Zentrum für Intensivpflege und Notfall konnten wir uns einen Eindruck von der innovativen Technik und vor allem von deren Wirksamkeit ein eigenes Bild verschaffen. Uns wurde klar: diese Technik ist für alle Beteiligten ein riesiges Plus – für die Patienten, die Ärzte und das Personal, die Patienten und letztendlich auch für die Betreiber.

v.l.n.r.: Tim Stoffregen, Thomas Schürmann, Rüdiger Külpmann, Wolfgang Kufahl, Jürgen Harder

Der überwältigende Eindruck wurde nochmals untermauert durch einen Besuch bei Herrn Prof. Dr.-Ing. Rüdiger Külpmann in der Hochschule Luzern, der uns die Anlagentechnik im Prüfraum vorführte: Mit einer Geräuschemission von weniger als 30 dB – das entspricht einem Flüstern; bei leiser Musik oder Vogelgezwitscher sind es etwa 50 dB – und einem nicht spürbaren Luftzug bei Vollastbetrieb hinterließ der Versuch bei uns einen bleibenden Eindruck. Animationen von Strömungsversuchen im Prüfraum zeigten deutlich, dass durch Leitfähige Luft® Patienten, Ärzte und Pflegepersonal wie auch Besucher sowohl vor Gerüchen als auch vor Luftschadstoffen, Bakterien, Viren und Keimen geschützt werden. 

Hohe Einsparungen - im 1. Jahr amortisiert

Der letzte Besuch führte uns in das Verwaltungsgebäude von Johnson & Johnson in Zug. Der  Bürokomplex Foyer Zug ist ein über das Green Property und Leed zertifiziertes Objekt. 

Bürokomplex Foyer Zug

Dort erwartete uns Energieeinsparung bei bester Luftqualität: dank des Systementscheids für Leitfähige Luft® seitens des Investors profitiert der Mieter von einer Gesamt-Energie-Einsparung in Höhe von mehr als 45.000,00 Euro pro Jahr

Der Einsatz von Leitfähige Luft® hatte sich dort schon im 1. Jahr amortisiert: es wurde 30% weniger Frischluft benötigt. Dadurch brauchten 25.000 m3/h nicht gekühlt, erwärmt, gefiltert und gefördert werden. Das bedeutet: die Installation von Leitfähige Luft® war Kostenneutral!

In jeder Größe – für viele Anwendungsfälle

Doch das ist noch nicht alles: Rohrkanäle konnten geringer dimensioniert werden, die Anlagenvolumina wurden kleiner. Dadurch frei werdende Flächen konnten als zusätzliche Büroflächen genutzt werden. Wirtschaftlich gesehen somit ein Highlight!

Durch geschickte Luftführung durch Leitfähige Luft® waren anfallende Wärme- und Kühllasten des Gebäudes optimal in das Gesamtkonzept eingebunden. Und das Besondere am System Leitfähige Luft® ist: es ist in allen Größen einzusetzen.

Alle vorgenannten Fakten, Eindrücke und Erlebnisse haben uns davon überzeugt, dass diese innovative Technik für viele Anwendungsbereiche total neue Perspektiven aufzeigt: Gesunde Raumluft mit einem idealen Kleinionen-Verhältnis wie in der freien Natur, frei von Feinstäuben, Gerüchen, MVOC´s, Pollen, Viren und Bakterien –  und das bei kürzester Amortisationszeit.

Das ist für uns Grund genug, diese wunderbare innovative Technik auch in Deutschland publik zu machen. Daher haben wir die Exklusiv-Vertretung der „s-leit“ in Deutschland für die Bereiche Medizin, Zahnmedizin, Gebäudetechnik und Komponentenlieferung übernommen.